Cookie-Einstellungen

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind.
Andere Cookies werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Datenschutzhinweise lesen.

Einstellung

Technisch erforderlich  

Diese Cookies sind für die Grundfunktionen diese Website notwendig.




Hierdurch werden cookies auf youtube.com unterbunden.

Statistik & Tracking  


back to top
home    |    Ausrichten von Werkzeugmaschinen

Geradheit

Straightness ApplicationStraighness Measurement of linear guides

Messung von Geradheit

 

Traditionell wird die Geradheit mit Draht und Wasserwaage gemessen. Tatsächlich sind dies aber zwei sehr verschiedene Vorgehensweisen, da hier unterschiedliche Eigenschaften einer Führung gemessen werden.
Die Drahtmessung ist absolut, die Messung mit Wasserwaage erfolgt schrittweise.
Zusätzlich wird mittels Wasserwaage ein Winkel gemessen sowie die Höhe berechnet. Somit können große Unterschiede zwischen Messungen mit Wasserwaage, laserbasierten Messungen und Granitblock-Messungen entstehen.

Der Vorteil unseres ProLine®-Systems ist, dass beide Achsen zeitgleich und absolut gemessen werden!

Sketch of Straighness Measurements
Geradheit

Die Geradheit wird nach DIN ISO 1101 wie folgt definiert: Die Toleranzzone wird in der Messebene durch zwei parallele, gerade Linien vom Abstand t begrenzt. Das bedeutet: Eine Gerade ist die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten. Wenn es Abweichungen von dieser idealen Linie gibt, wird diese Abweichung durch zwei parallele Linien dargestellt.

Flucht

Was bedeutet Geradheitsmessung?

Eine Linie ist eine gerade Kurve. Wir messen die "nicht Geradheit" oder die Krümmung von etwas, das aus der Ferne gerade zu sein scheint.
In Maschinenbau-Applikationen messen und korrigieren wir die "nicht Geradheit" von Maschinenteilen.
In der Regel befassen wir uns mit einer Mischung aus folgenden Abweichungen: horizontale Krümmung, vertikale Krümmung, Roll-, Schraub- und Oberflächen- Fehler:
Je nach gewählter Messmethode werden diese Abweichungen mehr oder weniger sichtbar und aufgezeigt. Die gewählte mechanische Anpassung ist oft genauso wichtig, wie die Messtechnik an sich. Wir suchen für jede Methode das praktischste Verfahren, korrigieren und dokumentieren die "nicht Geradheit" von lange Maschinenkomponenten, wie zum Beispiel Linearführungen.

T250

Die beste Methode zur Geradheitsmessung hängt ab von:

a) Was und wo genau messen wir? (Maße, Zugänglichkeit, Umwelt)
b) Was ist die geforderte Spezifikation? (Neigung, Roll-, Linien-Abweichung, Welligkeit usw.)
c) Welche Möglichkeiten (z. Bsp. Einstellschrauben) sind verfügbar, um die Abweichungen zu korrigieren?
d) Wer macht die Arbeit und wie viel Zeit steht zur Verfügung?
e) Welche Art von Bericht ist erforderlich? (für wen?)
f) Was ist Ihr Budget?

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind.
Andere Cookies werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Datenschutzhinweise lesen.